Unabhängige Expertenmeinung zum Healthprofiler von Prof. Dr. Hartmut Schröder, Professor für therapeutische Kommunikation, Berlin

Auf ein Wort….

  • Ihre wichtigste Ressource ist Ihre Gesundheit?
  • Ihr Lebensglück, Ihr Erfolg und Ihre Leistungsfähigkeit hängen von Ihrem Befinden ab?

Seien wir ehrlich, fast alle Menschen denken so. In der Realität nehmen aber chronische Erkrankungen, insbesondere die psychischen Störungen sprunghaft zu. Fast jeder kennt jemanden, der im Burnout gelandet ist oder ist selbst mehr oder weniger stark betroffen.

Wie kommt das?

Stress ist ein zunehmendes Phänomen in unserer Gesellschaft. Niemand kann dem entgehen. Ganz gleich ob am Arbeitsplatz, im Straßenverkehr, im Umgang mit den neuen Medien, immer sind Stressfaktoren beteiligt. Wenn dann noch private Stressoren hinzukommen, kann das Fass schnell zum Überlaufen kommen.

Grundsätzlich ist Stress nicht gefährlich – sofern der Stresssituation eine ausreichend lange Erholungsphase folgt. Moderner Stress aber ist dadurch gekennzeichnet, dass er fast andauernd besteht, bzw. eine Stresssituation die nächste ablöst und kaum mehr ausreichend Erholungszeit bleibt.

Dieser Dauerstress wirkt wie eine Droge. Der Stresspegel und die damit verbundenen Stressbewältigungsmechanismen aktivieren sich gegenseitig und schaukeln sich auf. Das führt zu einer beständigen Zunahme der vegetativen Aktivität, ein Vorgang, der von vielen Menschen gar nicht mehr wahrgenommen wird, da er sich langsam, aber stetig steigert. Für diesen Mechanismus haben wir kein oder ein nur unzureichendes Gefühl, das uns vergleichbar mit dem Schmerz vor der Gefahr warnen könnte.

Dies erklärt, warum viele Menschen plötzlich erkranken -. sei es an Herzerkrankungen bis Herzinfarkt auf der einen und Angst, Depressionen oder Burnout auf der anderen Seite. Das Fatale daran ist, dass die meisten Menschen ihr Problem erst erkennen, wenn es fast oder tatsächlich zu spät ist.

Burnout z. B. ist das Ende einer Entwicklung, die viele Ursachen hat, sich über Jahre hinzieht und am Ende in der persönlichen Katastrophe endet. Viele Betroffene kommen fortgeschrittenen Stadium zur Einsicht, dass etwas nicht stimmt und suchen Hilfe. Andere merken es erst, wenn der vollständige Zusammenbruch erfolgt ist. In beiden Fällen ist zwar noch Hilfe möglich, die Wiederherstellung der völligen Gesundheit und Leistungsfähigkeit gelingt jedoch meist nicht mehr.

Wie die Gefahr erkennen?

Mit dem Healthprofiler®, einem internetbasierten psychodiagnostischen Untersuchungsprogramm, haben Sie die Möglichkeit, Ihren momentanen Stand kennenzulernen und sogar ein bis zwei Jahre in die Zukunft zu schauen.

Der Healthprofiler® stellt Ihnen via Internet und anonym eine große Anzahl von Fragen, die Sie per Mausklick beantworten. Aus Ihren Antworten ergeben sich Muster, die von einem spezialisierten Computerprogramm ausgewertet werden. Aus diesen Mustern lassen sich präzise Rückschlüsse auf Ihren vegetativen und psychischen Status ziehen. Darüber hinaus sind auch Aussagen über Ihre gesundheitliche Zukunft in den kommenden zwei Jahren möglich.

Wie läuft das Ganze ab?

Alles, was benötigt wird, ist Ihre E-Mail-Adresse. Diese Adresse wird an Selbsttest 24 geleitet. Sie erhalten dann per E-Mail von uns einen Internetlink, den Sie anklicken – Sie auf den Server zum Fragebogen führt.

Sie beantworten die Fragen in aller Ruhe zu Hause. Sie können jederzeit unterbrechen, Pause machen, den Test wieder aufrufen oder auch Fragen verbessern usw.

Wenn Sie den Test endgültig abgeschlossen haben, wird er ausgewertet und geht als PDF per Email an Sie.

Sie erkennen dann, ob und wie stark Sie betroffen sind. Alles, was in der Auswertung grün ist, ist in Ordnung. Alles Rote ist stark auffällig, grau und orange sind dazwischen. Außerdem werden alle Symptome mit Punkten bewertet. 100 Punkte sind normal, 400 Punkte heißt extrem auffällig.

Sie können dann entscheiden, ob Sie aufgrund des Ergebnisses einen Arzt, Therapeuten oder Psychologen aufsuchen oder beruhigt sind, weil sich alles im Normbereich bewegt.

Ihr Nutzen ist vielfältig:

  • Sie erhalten einen vollständigen Status über Ihren Stresszustand und Ihren psychischen Zustand.
  • Sie können die Untersuchung jederzeit durchführen und sind nicht abhängig von Terminen, Wartezeiten usw.
  • Die Untersuchung ist absolut anonym. Niemand weiß, dass Sie sie inanspruch genommen haben und kein Mensch kennt das Ergebnis, außer Ihnen.
  • Die Befragung ist umfassend. Ein Interview beim Psychiater oder Psychotherapeuten mit gleichem Frageumfang würde 2 bis 4 Stunden dauern. Kaum jemand bietet so etwas zu erträglichen Preisen an.
  • Sie haben vollen Einblick in die Ergebnisse.
  • Wenn nötig, können Sie sich passgenaue Hilfe suchen.
  • Sie können die Ergebnisse auch im Rahmen von Renten-, Kur- oder Schwerbehindertenverfahren verwenden.